Nutzerberichte

Auf diesen Seite haben wir einige erstaunliche Berichte über herausragende Persönlichkeiten gesammelt. Sie geben trotz ihrer körperlichen Einschränkungen nicht auf und nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Diese Berichte machen Mut und zeigen, dass die Lösungen von Tobii Dynavox dabei helfen können ein unabhängigeres und selbstbestimmteres Leben zu führen.

Zerebralparese

Mara und ihr C12

Es ist 9.15 Uhr. Die Kinder der Grundschulklasse 1b der Ottilienschule Fulda sitzen im Morgenkreis und präsentieren ihre Hausaufgaben. Mara mischt mit. Gegenstand der Unterhaltung ist der Buchstabe „S“.

Kathrin Lemler

Wenn es um Geräte zur Unterstützten Kommunikation (UK) geht und wie sie in der Realität funktionieren, kennen sich nur wenige so gut aus wie die 26-jährige Kathrin Lemler aus Köln.

Stephanie Schuchmann

„Wenn ich mich morgens in den Rolli setzen lasse und der Tobii hochfährt, geht in meinem Gesicht die Sonne auf“

Rett-Syndrom

Vivien Bornfleth

Zu erleben, wie sich das Leben eines Menschen zum Besseren wendet, ist das ultimative Ziel eines Betreuers.

Condition - Rett Syndrome

Eyetracking gibt Rett-Syndrom eine Stimme

In dieser Studie werden visuelle Verarbeitungsmuster von Rett-Syndrom Patienten und gesunden Menschen verglichen, welche zeigen, wie Eyetracking zur Analyse von Rett-Patienten eingesetzt werden kann.

Weitere

Niklas und sein C12

Niklas ist ein 11-jähriger Junge, der die fünfte Klasse einer Schule für Körperbehinderte besucht.

Janika Cremer

Janika ist der lebende Beweis, dass intelligente Technik, wenn sie richtig benutzt wird, Menschen mit Behinderungen weltweit ein einfacheres und würdevolleres Leben bietet.

Jürgen Jäschke

Jürgen Jäschke nutzt das Kommunikationsgerät Tobii C12 mit Augensteuerung CEye, um seinen Alltag selbstbestimmter zu gestalten.