Erstes Entdecken

In der ersten Phase soll der Nutzer grundlegende Erfahrungen sammeln: Das Erfahren von Ursache und Wirkung sowie der Möglichkeit, selbst etwas verändern zu können, indem Augenkontakt mit dem Bildschirm aufgebaut wird.

Lernen

Lernen wird in dieser Phase durch Spaß erreicht

Diese Phase zeigt, wie schnell und einfach es sein kann, die Augensteuerung zu nutzen. Dem Lernenden wird die Idee näher gebracht, dass die Bewegungen der Augen einen direkten und unmittelbaren Einfluss darauf haben, was auf dem Bildschirm passiert.

Kommunikation

Der Kommunikationspartner reagiert auf die Bewegungen auf dem Bildschirm. Diese sind direkt damit verbunden, wo der Lernende hinschaut. So beginnt Kommunikation durch den Lernenden, der auf den Bildschirm schaut.

Kalibrierung

Diese Phase benötigt noch keine Kalibrierung durch den Lernenden! Dennoch könnte eine einfache Ein-Punkt-Kalibrierung hilfreich sein. Für weitere Informationen zur Kalibrierung klicken Sie hier.

Probieren Sie es aus

Die Aktivitäten in diesem Abschnitt können kostenlos ausprobiert werden, wenn Sie eine Augensteuerung von Tobii Dynavox haben.

1. Übung: Farbige Raupe

Ziele

  • Man lernt, die Raupe auf dem Bildschirm anzuschauen.
  • Man lernt etwas zu Farben und Geräusche.

Vorbereitung

Damit die Übung funktioniert, brauchen Sie:

Los gehts!

Die folgenden Schritte beschreiben die Durchführung der Aktivität (Am Beispiel von Gaze Point).

  1. Schließen Sie die Augensteuerung an das Gerät an.
  2. Öffnen Sie Gaze Point und starten Sie es mit dem Play-Button. Deaktivieren Sie den Maus-Klick.
  3. Klicken Sie hier, um „Die farbige Raupe“ zu spielen.
  4. Erhöhen Sie die Lautstärke.
  5. Ermutigen Sie den Lernenden auf den Bildschirm zu schauen, damit sich die Raupe bewegt und Musik abgespielt wird.

Äußerungen

Nutzen Sie beispielsweise die folgenden Aussagen, um Kommunikation zu fördern:

  • „Ich höre Geräusche, wenn du auf den Bildschirm schaust!“
  • „Ich höre, dass die Geräusche aufhören, wenn du nicht mehr auf den Bildschirm schaust.

Weitere Tipps

Brauchen Sie weitere Hilfe bei dieser Aktivität?

  • Die Geräusche hören auf, wenn der Lernende nicht mehr auf den Bildschirm schaut.
  • Öffnen Sie den Lernprozess auf dem Gerät des Lernenden und auf einem weiteren Gerät, damit Sie die Tipps und Anweisungen lesen können, während die Aktivität durchgeführt wird.

Wissenswertes

Wenn sich die Raupe auf dem Bildschirm bewegt, ist dieses ein Zeichen dafür, dass das erstes Entdecken stattfindet.

Weitere Aktivitäten

Hier finden Sie weitere Möglichkeiten, die mit dieser Phase verbundenen Fähigkeiten zu trainieren.

2. Übung: Sensory Circles

Ziele

  • Man lernt, die Kreise auf dem Bildschirm anzuschauen.
  • Man lernt etwas zu Farben und Formen.

Vorbereitung

Damit die Übung funktioniert, brauchen Sie:

Los gehts!

Die folgenden Schritte beschreiben die Durchführung der Aktivität (Am Beispiel von Gaze Point).

  1. Schließen Sie die Augensteuerung an das Gerät an.
  2. Öffnen Sie Gaze Point und starten Sie es mit dem Play-Button. Deaktivieren Sie den Maus-Klick.
  3. Öffnen Sie die Software Sensory Eye FX und wählen Sie „Sensory Circles“.
  4. Erhöhen Sie die Lautstärke.
  5. Ermutigen Sie den Lernenden, auf den Bildschirm zu schauen, damit sich die Kreise bewegen.

Äußerungen

Nutzen Sie beispielsweise die folgenden Aussagen, um Kommunikation zu fördern:

  • „Ich sehe, dass sich die Kreise bewegen, wenn du über den Bildschirm schaust!“
  • „Ich höre, dass die Geräusche aufhören, wenn du nicht mehr auf den Bildschirm schaust.

Weitere Tipps

Brauchen Sie weitere Hilfe bei dieser Aktivität?

  • Öffnen Sie den Lernprozess auf dem Gerät des Lernenden und auf einem weiteren Gerät, damit Sie die Tipps und Anweisungen lesen können, während die Aktivität durchgeführt wird.

Wissenswertes

Wenn Sie dauerhaft Geräusche hören, ist dieses ein Zeichen dafür, dass der Lernende gerade entdeckt, was passiert, wenn die Augen auf den Bildschirm schauen.

Weitere Entwicklung

Wichtiges Wissen

Kalibrierung

Damit die Augensteuerung so genau wie möglich funktioniert, muss diese mehr über Ihre Augen wissen. Aus diesem Grund wird eine Kalibrierung durchgeführt. Während der Kalibrierung misst die Augensteuerung, wie Ihre Augen das Licht reflektieren. Die Kalibrierung wird durchgeführt, indem ein Punkt, Video oder eine anderes grafisches Symbol angeschaut wird, das sich über den Bildschirm bewegt. Dieses Kalibrierungsergebnis wird anschließend mit unserem einzigartigen 3D Modell des menschlichen Auges kombiniert. Zusammen führt dieses zu einem optimalen Erlebnis mit der Augensteuerung.

Der Lernende kann über die Einstellungen in Gaze Point kalibrieren.